15 Jahre Tierbestattung IM ROSENGARTEN - spenden statt schenken

| TiR-KTK-BB

„Wir möchten uns bei Ihnen allen für Ihr Vertrauen bedanken. Aber auch bei jedem einzelnen Tier, denn selbst mit unermesslicher Liebe und größtem Respekt werden wir unseren Tieren ihre Verdienste an uns nicht zurückgeben können. Aber es sollte unser Anspruch sein, es Tag für Tag womöglich zu versuchen.“ Als Gisela Nietfeld mit Ihrem Mann Wolfgang vor 15 Jahren das Kleintierkrematorium IM ROSENGARTEN gründete, waren Ihre Kinder die Ideengeber. Für sie war es schwer, endgültig von ihrer geliebten Hündin Senta Abschied zu nehmen. „Mit unserem Sohn Arndt begleitet inzwischen nun auch die zweite Generation unserer Familie die weitere Entwicklung des Unternehmens und trägt somit unsere Philosophie weiter in die Zukunft. Nämlich jedes Tier, das in unsere Obhut kommt, so zu behandeln als wäre es unser eigenes und den Tierhaltern auf diesem letzten wichtigen und traurigen Weg zur Seite zu stehen.“ sagt Gisela Nietfeld heute. 

 

15 Jahre Erfahrung in der Tierbestattung bedeutet für uns auch 15 Jahre Zusammenhalt, Teamgeist und ein gutes Miteinander. Jeder Mitarbeiter der Tierbestattung IM ROSENGARTEN ist jeden Tag mit Herzblut dabei, denn für uns ist diese Arbeit nicht nur ein Job, sondern Berufung. Wir haben unsere Tierliebe zum Beruf gemacht und sind dankbar, so vielen Tierhaltern in Ihrer schweren Zeit beistehen zu dürfen. Auch viele regionale Politiker aus dem Artland und Umgebung standen uns in der Entwicklungszeit bei uns haben uns all die Jahre begleitet. In einer Fotoausstellung unter dem Motto „15 Jahre – 15 Bilder“ haben wir im Kleintierkrematorium IM ROSENGARTEN Badbergen diese Zeit noch einmal Revue passieren lassen.

 

Neben Tierliebe und Unterstützung war bei der Entwicklung der Tierbestattung IM ROSENGARTEN ehrenamtliches Engagement von Anfang an ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie. In ganz Deutschland verteilen wir regelmäßig Sach- und Futterspenden für Tiertafeln, Tierheime und Tierschutzorganisationen.

Über 15 Jahre der innigen Tierliebe haben dazu geführt, dass der Wunsch wuchs, den lebenden Tieren zu helfen und ihnen zu zeigen, wie dankbar man für ihre Hilfe ist.

Wem hat die nasse Nase eines Hundes oder die sanften Pfoten einer Katze nicht schon einmal neuen Mut geschenkt? Die besondere Beziehung zwischen uns und unseren Haustieren möchte die Tierbestattung IM ROSENGARTEN unterstützen und hat deswegen die Rosengarten-Stiftung zum 15. Geburtstag des Unternehmens ins Leben gerufen.

Die Stiftung soll auf die ungeheure Bedeutung der Tiere hinweisen, die für ihren Menschen oftmals lebensnotwendig sind. Die Rede ist von Blindenführhunden, Therapiepferden oder ähnlichen vierbeinigen Alltagshelfern und Lebensrettern. Für Gisela Nietfeld war es daher selbstverständlich, dass sie die erste Vorsitzende der Stiftung wird: „Wir kennen den Wert dieser besonderen Tiere, den zeitlichen und finanziellen Aufwand, den die Pflege, die Versorgung und das Training der Tiere mit sich bringen. Aus diesem Grund bietet die Stiftung –insbesondere Tierärzten – eine Chance, Projekte aus dem lokalen Umfeld vorzuschlagen und diese im Verbund mit anderen Tierärzten zu fördern.“

 

Besuchen Sie die Rosengarten Stiftung unter www.Rosengarten-Stiftung.org oder bei Facebook.